top of page

Ayurveda

[Sanskrit, आयुर्वेद āyurveda, „Wissen vom Leben“]

Die ayurvedische Lehre zählt mit 5000 Jahren zu der ältesten Gesundheitslehre, Heilkunst und Lebenskunst.

Ayurveda basiert auf der genauen Beobachtung von Natur und den darin enthaltenen Phänomenen und Gesetzmäßigkeiten. Daraus entstand ein sehr komplexes System, das jedoch so einfach wie auch effektiv in der alltäglichen Anwendung ist.
 

Jeder, der bereit für Veränderungen ist, kann profitieren - unabhängig vom Alter, der Kultur oder Weltanschauung, es steht allein der Mensch als Ganzes im Fokus der individuellen Betrachtung.
 

Ziel ist es, das innere Gleichgewicht wieder herzustellen und den Menschen in Einklang mit seiner ursprünglichen Natur zu bringen. Die Natur, wie auch der Mensch, besteht aus den 5 Elementen: Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde.


Im Ayurveda ist man der Auffassung, dass jeder Mensch zum Zeitpunkt der Empfängnis unterschiedliche Anteile dieser Elemente erhält. Aus denen setzen sich die Körperenergien zusammen, die sogenannten Doshas: Vata, Pitta, Kapha.
 

Die Kenntnis der eigenen Grund-Konstitution ist der Schlüssel, der genetische Code zur Selbsterkenntnis und Heilung. Er begleitet uns ein Leben lang und kann einem unter anderem beantworten, warum man so ist, wie man ist.
 

Die Grund-Konstitution, Prakriti genannt, ist einzigartig wie unser Fingerabdruck und unsere DNA. Damit ist es möglich, zu erkennen, wo individuelle Stärken und Schwächen auf der geistigen und körperlichen Ebene liegen und was für die Erhaltung der eigenen Gesundheit benötigt wird.
 

Da wir alle eine einzigartige Konstitution besitzen, müssen auch alle Empfehlungen und Therapien individuell auf uns zugeschnitten sein. Welche Nahrungsmittel, welche Bewegungen/Aktivitäten tun mir gut und welche berufliche Richtung sollte ich wählen? Wie schaffe ich einen besseren Ausgleich, körperlich und geistig?
 

Unsere Prakriti bestimmt unseren Körper, den Stoffwechsel, die Persönlichkeit, sogar wie wir uns in Beziehung zu anderen Menschen verhalten.


Doch wie wirkt sich das auf den Biorhythmus des Tages, des Jahres und die jeweiligen Lebensphasen aus?
 

Im Laufe der Jahre beeinflussen uns die Umgebung, der Beruf, die Ernährung, das Lebensalter….

Der aktuelle IST-Zustand verschiebt sich immer mehr weg von unserer ursprünglichen Prakriti. Diesen Zustand nennen wir Vikriti. Je größer der Abstand zwischen Vikriti und Prakriti ist, umso mehr Störungen, Blockaden, Beschwerden und Krankheiten sammeln sich an.

 

Es gilt, regulierende Maßnahmen zu ergreifen, um die ursprüngliche Natur wieder herzustellen. 

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
bottom of page